check-circle Created with Sketch. Transkript anzeigen Abspielen Pausieren

Tagung

„Sich frei schreiben und atmen, darum geht es“

Vom 22. bis 24. April 2022 findet im Franz Hitze Haus, Kardinal-von-Galen-Ring 50 in Münster, die Fachtagung zum Thema statt. Unter dem Titel „Sich frei schreiben und atmen, darum geht es“ nach Thomas Melle gehen renommierte Vortragende den vielfältigen Aspekten des Zusammenhangs von Kreativität und Psyche nach:

  • Was verstehen wir eigentlich unter einer psychischen Störung, welche gibt es überhaupt und wie hängen literarische Kreativität und psychische Belastung zusammen?
  • Lässt sich an exemplarischen Psychopathographien bedeutender Dichter:innen feststellen, dass die psychische Störung sowohl Antrieb als auch Thema des Schreibens ist, möglicherweise auch zur Ausbildung einer eigenen Sprache und Metaphorik führt?
  • Ist literarisches Schreiben im Sinne des Zitats von Thomas Melle ein Weg zur Selbstheilung, ein Akt narrativer Psychotherapie? Kann auch die Rezeption von Literatur als Bibliotherapie heilsame Wirkungen entfalten?
  • Und schließlich: Wie geht die Gesellschaft mit psychisch belasteten Menschen um, wahrt sie deren Autonomie und Würde und schenkt ihrer künstlerischen Kreativität die gebührende Aufmerksamkeit?

Diese Fragen werden in Vorträgen aus der Perspektive des Medizinhistorikers (Dietrich von Engelhardt), des Psychiaters und Psychotherapeuten (Markus Pawelzik), der Germanisten (Norbert Groeben, Burkhard Spinnen, Walter Gödden), der Poesietherapeutin (Kerstin Hof) und des Philosophen (Michael Quante) beleuchtet.

Der Schriftsteller und Ingeborg-Bachmann-Preisträger Peter Wawerzinek, der in dem Roman Rabenliebe seine autobiographische Geschichte als Waisenkind erzählt, das von seinen Eltern in der DDR unversorgt zurückgelassen wird und auf die traumatische Erfahrung der Verlassenheit zunächst mit einer Sprachverweigerung reagiert, wird am Abend des 22. April aus seinem Roman lesen und danach im Gespräch mit dem Publikum der Frage nachgehen, ob und inwiefern literarisches Schreiben ein Akt der Selbstheilung sein kann.

Konzeption: Dr. Michael Kienecker und Prof. Dr. Walter Gödden

Laden Sie hier das Tagungsprogramm herunter (PDF, nicht barrierefrei).

Anmeldung direkt bei der Akademie Franz Hitze Haus.

22. April 2022, 17 Uhr bis 24. April 2022, 13 Uhr
in der Akademie Franz Hitze Haus Münster, Kardinal-von-Galen-Ring 50.

Veranstaltungsort

So funktioniert die Karte

Die Karte zeigt die Stadt Münster. Markiert ist der Veranstaltungsort.

Zum Inhalt springen

Kardinal-von-Galen-Ring 50
48149 Münster

Zur Homepage der Akademie Franz Hitze Haus